Duale Zustellung in Österreich.

 

Interaktive Landkarte

 

Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) erlauben es der Verwaltung, neue elektronische Dienstleistungen über das Internet zur Verfügung zu stellen.


Unter dem Begriff "E-Government" bietet die österreichische Verwaltung eine Vielzahl von Diensten und Serviceleistungen im Internet an. Dadurch haben Sie unter anderem die Möglichkeit, weitgehend unabhängig von Ort und Zeit Anträge elektronisch zu stellen oder mit der Verwaltung elektronisch zu kommunizieren.

 

Die elektronische/duale Zustellung ist ein wesentlicher Bestandteil einer modernen und serviceorientierten Verwaltung. Auf Seite der Bürgerinnen, Bürger und Unternehmern wird die Abholung von zugestellten Dokumenten rund um die Uhr, sieben Tage pro Woche, möglich. Das spart Ihnen Zeit und erhöht den Komfort.

 

Verwaltungen sparen damit nicht nur Steuergelder, sie tragen auch dazu dabei, gutes für die Umwelt zu tun! Ein elektronischer Brief reduziert den CO2 Verbrauch um bis zu 77% gegenüber einem physischen Brief. Empfänger sparen sich den Weg zum Postamt (keine gelben Zettel) und profitieren von verkürzten Verfahrenszeiten.

 

Was versteht man unter elektronischer/dualer Zustellung?